Ratten tanzen auf den Tischen der Kita

Pressemitteilung 29.08.2018: Ratten tanzen auf den Tischen der Kita


Anlässlich der uns vorliegenden Reaktion des Gesundheitsstadtrats Brockhausen auf unsere Meldung zum Rattenbefall in der Kita Titiseestraße, erklärt der Vorsitzende der AfD-Fraktion in der BVV Reinickendorf, ROLF WIEDENHAUPT:

Mit Bedauern mussten wir feststellen, dass das Gesundheitsamt erst durch unsere Mitteilung auf den gravierenden Rattenbefall in der Titiseestraße aufmerksam geworden ist. Es wurden sogar mehrere Tiere im Inneren des Gebäudes gesichtet, nach Aussage einer Mitarbeiterin hatten sie die Tiere bereits tot aufgereiht.

Aufgrund der erheblichen Gesundheitsrisiken, die mit den durch Ratten übertragbaren Krankheiten einhergehen, ist es unabdingbar, dass das Gesundheitsamt in solchen Fällen schnell und entschieden gegen die Schädlinge vorgeht. Insbesondere, wenn unbedarft spielende Kinder derart gefährdet sind.

In Anbetracht des unbefriedigenden Dauerzustands in der Neheimer Straße stellt sich jedoch die Frage, ob das Gesundheitsamt in seiner derzeitigen Form strukturell überhaupt dazu in der Lage ist, mit solchen Situationen umzugehen und Abhilfe in den betroffenen Bereichen zu schaffen.

Es ist allgemein bekannt, dass der Rattenbefall durch die Hitzeperiode in unserer Stadt zugenommen hat. Eigenständige Initiativkontrollen sind daher notwendig, um die Ausbreitung dieser Schädlinge zu kontrollieren und dem Befall in den Wohngebieten unseres Bezirks vorzubeugen.

Man hätte in diesem Fall wenigstens davon ausgehen können, dass die Wohnungsbaugesellschaft A.D.O. von sich aus tätig wird und den Befall zumindest an das Gesundheitsamt meldet, was leider nicht geschehen ist.

Nähere Informationen wird die AfD-Fraktion auf der nächsten Sitzung des Gesundheitsausschusses (11.09.2018, 17 Uhr) abfordern.

Lesen Sie dazu auch: https://afdreinickendorf.de/pressemitteilung-zur-rattenplage-in-tegel-sued/