Neuer Ansatz zum besseren Entsorgen illegal abgelegten Mülls – AfD wirkt!

Anlässlich der mehrheitlich angenommenen Drucksache 2409/XX „Effizienter Umgang mit illegalen Müllablagen“ im Ausschuss für Bürger- und Ordnungsangelegenheiten erklärt der Vorsitzende der AfD-Fraktion Reinickendorf, ROLF WIEDENHAUPT:

Des Öfteren schon haben sich Bürger darüber beschwert, dass Müllfahrzeuge auf ihrer normalen Tour an illegal abgelegtem Müll vorbeifahren, ohne diesen mitzunehmen. Dies ist leider nicht zu ändern, da sich bei dem illegalen Müll oft besonders zu behandelnde Stoffe befinden (Lacke, Farbreste, Batterien, etc.), sodass Spezialfahrzeuge der BSR die Beseitigung durchführen müssen.

Seit einiger Zeit haben die normalen BSR-Fahrzeuge ein Diensthandy an Bord, mit dem sie Probleme auf ihrer Tour melden können.

Dies nutzt die AfD für eine klare Verbesserung bei der Entsorgung des illegalen Mülls. Wir fordern, dass die BSR über dieses Diensthandy Ort und Art des illegal abgelegten Mülls per Ordnungsamts-App der BSR zuleitet, sodass schnell und kurzfristig die Sonderfahrzeuge auf den Weg geschickt werden können, um den Müll effizient einzusammeln.

„Dies wird zwar nicht Menschen daran hindern, weiter illegal Müll abzulegen, aber dieser kann nunmehr schneller und unbürokratisch abgeholt werden und Gesundheitsgefährdungen von z.B. spielenden Kindern verringern.“