Ver­zwei­fel­te An­woh­ner kämp­fen be­reits seit Lan­gem dar­um, dass die ge­fähr­li­che La­ge in der Mit­tel­bruch­zei­le end­lich ernst­ge­nom­men wird. Der­zeit miss­ach­ten dort vie­le Au­to­fah­rer die Schritt­tem­po­be­schrän­kung und be­fah­ren den ver­kehrs­be­ru­hig­ten Be­reich, als wä­re es ei­ne Haupt­ver­kehrs­stra­ße. Dies stellt vor al­lem an­läss­lich der dort be­find­li­chen Sport- bzw. Spiel­plät­ze ei­ne er­heb­li­che Ge­fahr für spie­len­de Kin­der und Fuß­gän­ger dar.

Hier­zu er­klärt der Vor­sit­zen­de der AfD-Frak­ti­on in der BVV Rei­ni­cken­dorf, ROLF WIEDENHAUPT:

Nach­dem wir im Rah­men un­se­rer Ge­fahr­mel­de­ak­ti­on von An­woh­nern auf die ge­fähr­li­che Si­tua­ti­on in der Mit­tel­bruch­zei­le auf­merk­sam ge­macht wur­den, ha­ben wir um­ge­hend per­sön­lich die La­ge vor Ort be­gut­ach­tet und bin­nen kür­zes­ter Zeit di­ver­se er­heb­li­che Ge­schwin­dig­keits­über­schrei­tun­gen be­ob­ach­ten kön­nen. Dar­auf­hin ha­ben wir uns bei der Po­li­zei da­für ein­ge­setzt, dass end­lich ef­fek­tiv ge­gen rück­sichts­lo­se Tem­po­sün­der vor­ge­gan­gen wird.

Nun liegt uns be­reits we­ni­ge Ta­ge nach un­se­rem En­ga­ge­ment ei­ne Zu­si­che­rung der Po­li­zei vor, dass ent­spre­chen­de Maß­nah­men durch­ge­führt wer­den sol­len, um den Ge­schwin­dig­keits­über­schrei­tun­gen entgegenzutreten.

Wir hof­fen, dass nun durch Kon­trol­len o.ä. zeit­nah Ab­hil­fe für die An­woh­ner ge­schaf­fen wird und die Au­to­fah­rer durch die po­li­zei­li­chen Maß­nah­men für die Ge­schwin­dig­keits­be­gren­zung sen­si­bi­li­siert wer­den und die­se künf­tig respektieren.

Die AfD-Frak­ti­on bit­tet auch wei­ter­hin um ent­spre­chen­de Ge­fahr­mel­dun­gen an fraktion@afd-reinickendorf.de.