Gefahr für spielende Kinder durch Raser in der Mittelbruchzeile

Verzweifelte Anwohner kämpfen bereits seit Langem darum, dass die gefährliche Lage in der Mittelbruchzeile endlich ernstgenommen wird. Derzeit missachten dort viele Autofahrer die Schritttempobeschränkung und befahren den verkehrsberuhigten Bereich, als wäre es eine Hauptverkehrsstraße. Dies stellt vor allem anlässlich der dort befindlichen Sport- bzw. Spielplätze eine erhebliche Gefahr für spielende Kinder und Fußgänger dar.

Hierzu erklärt der Vorsitzende der AfD-Fraktion in der BVV Reinickendorf, ROLF WIEDENHAUPT:

Nachdem wir im Rahmen unserer Gefahrmeldeaktion von Anwohnern auf die gefährliche Situation in der Mittelbruchzeile aufmerksam gemacht wurden, haben wir umgehend persönlich die Lage vor Ort begutachtet und binnen kürzester Zeit diverse erhebliche Geschwindigkeitsüberschreitungen beobachten können. Daraufhin haben wir uns bei der Polizei dafür eingesetzt, dass endlich effektiv gegen rücksichtslose Temposünder vorgegangen wird.

Nun liegt uns bereits wenige Tage nach unserem Engagement eine Zusicherung der Polizei vor, dass entsprechende Maßnahmen durchgeführt werden sollen, um den Geschwindigkeitsüberschreitungen entgegenzutreten.

Wir hoffen, dass nun durch Kontrollen o.ä. zeitnah Abhilfe für die Anwohner geschaffen wird und die Autofahrer durch die polizeilichen Maßnahmen für die Geschwindigkeitsbegrenzung sensibilisiert werden und diese künftig respektieren.

Die AfD-Fraktion bittet auch weiterhin um entsprechende Gefahrmeldungen an fraktion@afd-reinickendorf.de.