Gedenktag 17 Juni – Demonstration für Freiheit und Einheit

AfD Fraktion zum 17 Juni 2020, Gedenken an die friedlichen Demonstrationen für Freiheit und Einheit.
Der 17. Juni bleibt der Tag an dem die Deutschen ihren Willen zur Freiheit und Einigung zum Ausdruck gebracht haben

Ansprache als Text:
Ich stehe hier in Tegel, in der Berliner Straße 71, vor dem Mahnmal zum 17 Juni 1953. Damals an diesem legendären 17 Juni haben meist spontan hunderttausende von Menschen in der DDR ihre Arbeit niedergelegt, haben sich zusammengefunden um in riesigen Demonstrationszügen aus dem ganzen Land nach Berlin zu ziehen um zu demonstrieren. Um zu demonstrieren gegen den Kommunismus und für die Freiheit. Gegen die Diktatur, gegen unmenschliche Normen und für eine vernünftige wirtschaftliche Grundlage gegen das DDR Unrechtsregime und für die Wiedervereinigung Deutschlands in freien Wahlen.

Hier in der Berliner Straße sind die Stahlarbeiter aus Hennigsdorf lang gezogen, sie haben sich gegenüber mit den
Kollegen aus dem Borsig Werken getroffen um gemeinschaftlich dann weiter nach Berlin Mitte zu ziehen. Und die DDR?
Sie hatte keine andere Antwort, als die militärischen sowjetischen Kommandanten in Berlin den Ausnahmezustand ausrufen zu lassen, gleichbedeutend mit der Verhängung des Kriegsrechts. Schon kurz nach 13 Uhr fuhren die ersten vorbereiteten Panzer aus den Kasernen der Sowjets, wurden mit scharfer Munition bewaffnete Soldaten aus den Kasernen zum Brandenburger Tor gebracht.

Sie wissen, am Ende des Tages wurde diese friedliche Demonstration brutal durch die Panzer nieder gerollt. Im Jahre 1990 hat die Bundesregierung diesem Tag den Feiertags-Status genommen, zugunsten des dritten Oktobers und wen verwundert es, dieser linke rot rot grüne Senat, der in den letzten beiden Jahren krampfhaft nach zwei neuen Feiertagen gesucht hat, hat natürlich nicht diesen Tag der Freiheit und des Antikommunismus gewählt, sondern andere.
Trotzdem oder gerade deshalb trifft sich die AfD Fraktion jedes Jahr wieder vor dieser Gedenkstätte und sie legt einen Kranz nieder. Einen Kranz in Erinnerung an die Menschen, die unter der eigenen Lebensgefahr für Freiheit gegen den Kommunismus und für die Wiedervereinigung Deutschlands demonstriert haben.

Gedenkstätte 17 Juni in Berlin Tegel
Gedenktafel Berliner Strasse 71 zum 17 Juni 1953